über fischwerk

Das Studium für Kommunikations-Design an der FH Würzburg hatte erfreulicherweise einen stark experimentellen Charakter.
Nach meinem erfolgreichen Abschluss 1990 als Dipl. Kommunikationsdesigner begann ich als Freelancer mit Arbeiten für das »Büro für Gestaltung und Illustration«, Markus Westendorf und die Werbeagentur GMS, beide in Würzburg.

Darüber hinaus war ich u.a. freiberuflich tätig für:
»ZET-Design«, Freiburg; »punkt KOMMA Strich«, Freiburg und die AOK Essen.

Für »punkt KOMMA Strich« arbeitete ich von 1992 bis 1999 als Freelancer und Artdirector.

Seither arbeite ich wieder als freier Grafiker unter dem Namen „fischwerk“ für Agenturen und Endkunden.

1999 gehörte ich zusammen mit Anja Ihme und Reinhard Huschke zu den Gründern des Netzwerks freiburger-freelancer.de.

Für die Pädagogische Hochschule Freiburg bin ich seit Ende 2004 zusätzlich als festangestellter Gestalter tätig.

Warum der Name?

In die Zeit meines Studiums fällt auch der Ursprung des Names „fischwerk“.
1. Ich bin im Sternzeichen Fische geboren.
2. Durch einen Zufall traffen in meinem Jahrgang mehrere fischgeborene Studierende aufeinander. Wir gestalteten verschiedene Arbeiten und ein Fest unter dem Motto „Fisch“.
3. Darüber hinaus liegt mein Geburtsort an einem Gewässer – „Fischbach“.
4. All das und meine Vorliebe für das Handwerkliche flossen 1999 bei der Suche nach einem Namen zu einem Wort zusammen.